Sie befinden sich hier: StartseiteÜber die Klassenvereinigung

Über die Klassenvereinigung

Klassische Boote sind seit einigen Jahren im Trend. Immer mehr engagierte Eigner finden sich zusammen, um Ihren schwimmenden Schätzen und Schätzchen ein neues Leben auf und neben den Regattabahnen zu ermöglichen und so ein Stück der maritimen Geschichte zu erhalten.

Die wechselvolle Geschichte 30qm-Binnenkieler führte im Jahre 1996 eine Gruppe solcher Enthusiasten zusammen. Die schönen und schnellen Boote der ehemaligen 30er-Rennklasse hatten es diesen Menschen angetan. Es entstand die Idee, den Interessen eine gemeinsame Plattform zu geben, erneut Regatten für L-Boote zu veranstalten und - last but not least - weitere L-Boote aufzufinden und der Bootsklasse zu neuem aktiven Leben zu verhelfen.

So wurde 1996 die Klassenvereinigung beim DSV neu gegründet unter dem Namen Traditionsvereinigung der 30qm-Binnenkielklasse e.V. Die Ziele der Vereinigung sind

  1. Förderung sportlicher Aktivitäten und Wettfahrten mit Booten der Klasse,
  2. Förderung der 30qm-Binnenkielklasse als bootsbauhistorisches Kulturgut mit dem Ziel des Erhaltes und der Erweiterung der Klasse,
  3. Erstellung der Bau- und Vermessungsvorschriften der Klasse sowie Überprüfung und Abnahme von Neubauten vor der Vermessung durch den Deutschen Segler-Verband.

Im Laufe der vergangenen Jahre wuchs der Kreis der Eigner in der Klassenvereinigung; ein Ende ist - hoffentlich - nicht abzusehen. Mittlerweile finden sich wieder regelmäßig so große Startfelder zusammen, dass L-Boote als eigene Klasse vergütungsfrei gegeneinander fahren können. 

Wir freuen uns, weitere Eigner als Mitglieder und Freunde der L-Boote als Förderer begrüßen zu können. Besuchen Sie uns!

PS: Kennen Sie ein "unbekanntes" L-Boot, dass noch nicht in unserem Register steht oder haben Sie Informationen über den Verbleib von L-Booten in Ihrem Verein oder auf Ihrem Segelrevier? Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Danke.