L-83 Tir Na Nog

  • Bootsportrait
  • Technische Daten
  • Artikelliste
  • Recherche
  • Bilder

L–83 wurde 1922 bei W. von Hacht in Hamburg gebaut. Leider wurden während des Krieges sämtliche Originaldokumente zerstört. Auftraggeber zum Bau der L–83 waren Dabelstein und Malmberg (NRV). Der erste Name, den L–83 trug, lautete “Lilo”.

Lilo war auf norddeutschen Regattabahnen gut bekannt, denn die Erstbesitzer Dabelstein und Malmberg (NRV) waren sehr erfolgreiche Regattasegler. Das Tir Na Nog an diese Tradition auch heute noch anknüpfen kann zeigt, dass 2002 bereits zum 3.Mal die Oldtimerregatta in Friedrichshafen über alles gewonnen wurde.

In seinen Anfängen trug Tir Na Nog ein Steilgaffel, was aber heute nicht mehr der Fall ist. Im Sommer 2002 wurde nach einer eingehenden Kontrolle der Püttingeisen, die fast auf den halben Querschnitt herunter gerostet waren, auch die Kielbolzen überprüft.

Alle Bolzen waren noch in einem akzeptablem Zustand und hätten nochmals 80 Jahre gehalten. Da sie jedoch nicht ausgeschlagen werden konnten, mussten sie durchtrennt werden, nachdem ich das Totholz aufgestemmt hatte. Sicherlich keine Arbeit, die mir als solches Kopfzerbrechen bereitet hat, aber in Anbetracht der vorgeschrittenen Zeit etwas knapp, um “Tir Na Nog” für das diesjährige HDL – Finale 2002 am Ammersee, an dem auch L–83 mit von der Partie sein musste, noch fit zu bekommen.

Nach ein paar bewegten Wochen war es soweit. “Tir Na Nog” hat nun endlich wieder einen senkrechten Kiel aus verleimtem Kiefernholz, sowie im Bug–, und Heckbereich neu eingeschäftete Planken. Es tut gut, solch fällige Reparaturen erledigt zu wissen. Nur das Deck kam dieses Jahr leider noch zu kurz.

Beim ersten Schlag in der Saison ist eigentlich alles wieder vergessen, was man an Arbeit und Zeit in dies doch recht aufwendige Hobby investiert. Am Ammersee war “Tir Na Nog” wieder recht flott unterwegs.

Chronik der L–83

Yachtname Eigner Heimatrevier Club
Lilo Hr. Malmberg und Hr. Dabelstein NRV  
Schuft I Hr. Victor Schobinger Bodensee, Friedrichshafen WYC
Hi-Hi Ritsch-Hug Bodensee, Überlingen  
Gebr. Armbruster    
Tümmler Hr. Dr. Wilde Bodensee, Überlingen  
Hr. Dr. Straub Bodensee, Radolfzell  
Hr. Krekosch Bodensee, Radolfzell  
Yvonne P.Butendeich Bodensee, Kressbronn KS
Ti na nog F. Wutschka Bodensee, Kressbronn KS
Name
Tir Na Nog
Ex-Namen
Lilo (1922-1923)
Schuft
Hanna
Panna
HiHi (1953-)
Baujahr
1922
Konstrukteur
von Hacht
Werft
von Hacht
Länge über alles
8,74 m
Länge Wasserlinie
6,24 m
Breite
1,95 m
Breite Wasserlinie
1,76 m
Tiefgang
1,08 m
Verdrängung
1.420 kg
Takelung
Slup
Mast
Holz
Masthöhe
10,80 m
Status
segelklar
  • 192216
  • 192310
  • 19531

Erste Alsterregatta 1922

Verbandswettfahrt auf der Alster

Verbandswettfahrt auf der Elbe

Registereinträge

Verbandswettfahrten auf der Alster

Verbandswettfahrt auf der Alster

Verbandswettfahrt auf der Elbe

Kieler Woche

Travemünder Woche

Verbandsregatta auf der Alster

Verbandswettfahrt auf der Alster

Verbandswettfahrt auf der Alster

Elbewoche

Verbandswettfahrt auf der Alster

Verbandswettfahrt auf der Alster

Verbandswettfahrt auf der Alster